DONYA SPEAKS & CO. - Bis zum Ende des Regens
Koproduktion Tanzhaus Bern
DSCF7346 Kopie.jpeg

04. März 20:00

05. März 20:00

06. März 18:00

Junge Bühne Bern,  Brückenpfeiler, Dalmaziquai 69 3005 Bern

Dauer: ca eine Stunde
Ticket: 20.- /25.- / 30.- (nur Barzahlung)
Ticket Reservation: beta.kontakt@gmail.com


Bis zum Ende des Regens / Jusqu’au bout de la pluie / إِلَى آخِرِ الْمَطَرِ 
In ganz Europa gehört Arabisch wieder vermehrt zum Stadtbild. Obwohl Worte wie Habibi, Baba oder Wallah längst ihren Weg in die hiesige Jugendsprache fanden, bleibt für viele Schweizer*innen Arabisch fremd und wird stigmatisiert.

In dieser Kreation widmet sich Donya Speaks, Tanzschaffende aus Bern, den arabischen Gedichten ihres in Tunesien lebenden Onkels Amor Sbika und dem Kontrast ihrer beiden Lebenswelten. Das interdisziplinäre Künstler*innen-Team erschafft in dieser Performance einen Gedankenraum, der durch Stimme, Bild und Bewegung spürbar und erlebbar gemacht wird. Sie setzen sich dabei mit dem Begriff der Bewegungsfreiheit auseinander und stellen die Gedichte - als Fenster für geistigen Erkundigungen - dem physischen Raum gegenüber. Sie erforschen die Wechselwirkungen zwischen Mobilität und Immobilität und schlagen eine Brücke zwischen der körperlichen Beweglichkeit und der Bewegungsfreiheit im sozialpolitischen Kontext zwischen Europa und Nordafrika.
Es werden alle, Muttersprachler*innen oder nicht, dazu eingeladen sich dieser fantasievollen Sprache hinzugeben.

www.donyaspeaks.com     

​Konzept und Performance: Donya Speaks
Künstler invité -
 Live-Zeichnungen: Raphael Burger
Schauspieler invité: Abdelkader Ben Said
Musikerin invitée: Amel Naffetti
Choreografische Begleitung: Olivia Ronzani
External Eye: Larbi Namouchi
Kostüm: Nina Jaun
Bühnenbild und Licht: Kerim El-Mokdad
Produktion: Svenja Strahm

Gefördert von Kultur Stadt Bern, Amt für Kultur Kanton Bern, Burgergemeinde Bern, Ernst Göhner Stiftung, Mirgos Kulturprozent, Gesellschaft zu Schuhmachern Bern, Théâtre de l'Opéra Cité de la Culture Tunis

​In Koproduktion mit Cité de la Culture Tunis & TANZhAUS Bern